Magistralenmanagement im SOP-Gebiet Georg-Schwarz-Straße

Auf einer Länge von 2,5 Kilometern durchquert die Georg-Schwarz-Straße im Leipziger Westen die Stadtteile Leutzsch und Altlindenau. Hier konzentrieren sich städtebauliche Mängel, Leerstand und ein enger Straßenraum mit Defiziten in der Verkehrsorganisation, was zusätzlich zu sozialen und wirtschaftlichen Problemen führt. Vor diesem Hintergrund wurde im Juni 2011 ein Magistralenmanagement etabliert, welches durch einen integrativen Ansatz bestehende Probleme beheben und die Straße zu einer lebendigen Magistrale entwickeln soll. Im Vordergrund steht vor allem die Kommunikation zwischen Verwaltung, Akteuren und Bewohnern sowie die Bildung, Stärkung und Koordinierung von lokalen Akteuren. Das Magistralenmanagement arbeitet bewusst als Netzwerk bereits bestehender Akteure. Durch neue Impulse für private, bauliche und unternehmerische Investitionen soll die Georg-Schwarz-Straße nachhaltig belebt und aufgewertet werden. Der Aufbau selbsttragender und dauerhaft wirksamer Strukturen ist damit der Schlüssel zur Lösung der Probleme in der Georg-Schwarz-Straße.

Auftraggeber: Stadt Leipzig, Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung
Bearbeitung: seit 2011
Kooperation: Lindenauer Stadtteilverein, kunZstoffe e.V. und weiteren Akteuren