Team

Tim Tröger
(geb. 1968) studierte Architektur an der Hochschule für Architektur und Bauwesen in Weimar. Mehrere Semester verbrachte er zu Studienaufenthalten und Praktika in Barcelona (Spanien) und Buenos Aires (Argentinien). In den Jahren 1995/96 arbeitete er als freier Mitarbeiter in Leipziger Architektur- und Planungsbüros. Seit 1997 betreibt er gemeinsam mit Fritjof Mothes das Planungsbüro StadtLabor. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind städtebauliche und verkehrliche Konzepte. Des weiteren befasst er sich mit konzeptionellen und gestalterischen Belangen mit dem Fokus auf integrierte Ansätze und betreut hierzu Lehraufträge. Im Jahr 2004 gründete er den Verein HausHalten e. V. mit und war dort u. a. im Vorstand tätig. Er ist Mitglied der SRL und wurde im Jahr 2013 in die DASL aufgenommen.


Fritjof Mothes
(geb. 1970) war von 1990 bis 1992 als Referent für Verkehrsökologie im ,Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e. V.’ tätig. Anschließend studierte er Stadt- und Regionalplanung an der TU Berlin. Ein Studienaufenthalt führte ihn 1994 nach Indien. Außerdem arbeitete er in verschiedenen Büros und Instituten. Seit 1997 betreibt er gemeinsam mit Tim Tröger das Planungsbüro StadtLabor. Desweiteren ist er als Moderator und Berater im Planungsbereich tätig, arbeitet in verschiedenen Gremien mit, so wurde er als Sachkundiger in den Ausschuss für Stadtentwicklung und Bau der Stadt Leipzig berufen, gehört dem Herausgeberbeirat der „Leipziger Blätter“ der Kulturstiftung Leipzig an und war mehrere Jahre im Vorstand des von ihm mit initiierten Vereins HausHalten e. V. tätig. 


Robert Guschel
(geb. 1986) studierte Sozial- und Wirtschaftsgeographie mit Focus auf urbane Räume in Mittel- und Osteuropa an der Universität Leipzig. Im Laufe des Masterstudiums war er als wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Geographie in verschiedene Forschungsprojekte involviert. Über Praktika hat er sich in den Bereichen Stadtplanung, internationale Zusammenarbeit und Bürgerbeteiligung in Leipziger Büros sowie auch in Südtirol Erfahrungen gesammelt. Seit 2017 ist er Teil des StadtLabors für die Themenfelder Partizipation sowie Stadt- und Verkehrsplanung.  


Dustin Bernhardt
(geb. 1988) studierte Verkehrsingenieurwesen mit der Vertiefung Verkehrsplanung und Verkehrstechnik an der Technischen Universität Dresden. Während seines Studiums konnte er bereits erste Erfahrungen als studentische Hilfskraft bei der Mitarbeit an Verkehrsentwicklungsplänen und Radverkehrskonzepten sammeln. Im Anschluss arbeitete er in Planungsbüros in Dresden und Hannover mit dem Schwerpunkt der Rad- und Fußverkehrsförderung. Seit September 2018 verstärkt er das Büro StadtLabor als Mitarbeiter bei Projekten der Stadt- und Verkehrsplanung.


Eric Puttrowait
(geb. 1988) studierte Design an der Hochschule Anhalt in Dessau mit einem Auslandsstudium in Bangkok sowie integrierte Stadtplanung an der Universität Stuttgart und der Ain Shams University Cairo. Seine Themenschwerpunkte waren Mobilität und partizipative Quartiersentwicklung. Längere Zeit verbrachte er außerdem in Australien, Paris und Guatemala. Von 2015 bis 2017 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter beim „Reallabor für nachhaltige Mobilitätskultur“ der Universität Stuttgart. Dort war er zuständig für die Koordination sowie Konzeption und Durchführung von experimentellen Beteiligungsformaten. 2018 und 2019 führte ihn eine Fahrradreise quer durch Eurasien. Seit Oktober 2019 ist er Mitarbeiter im StadtLabor bei Projekten der Stadt- und Verkehrsplanung.


Anne-Katharina Günsche
(geb. 1994) studierte Stadt- und Regionalplanung mit Fokus auf Gestaltung von Stadt an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg. Als Werkstudentin sammelte sie während des Studiums erste Erfahrungen in den Bereichen Architektur und Landschaftsarchitektur. Nach dem Studium arbeitete sie in einem Leipziger Planungsbüro für Architektur, Stadt- und Umweltplanung und war vor allem für die Entwurfsbearbeitung von städtebaulichen Wettbewerben und Gutachterverfahren zuständig. Seit April 2021 verstärkt sie das Team im StadtLabor als Mitarbeiterin bei Projekten der Stadt- und Regionalentwicklung.


Aileen Otterpohl
(geb. 1994) studierte Architektur an der MSA-Münster School of Architecture in Münster. Ihre Masterarbeit, eine Analyse und Dokumentation aktueller Entwicklungen von ländlichen Räumen, führte sie auf eine Reise von Dorf zu Dorf quer durch Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen. Daraus entstand eine Sammlung aus Geschichten, Projekten und Menschen. Seit Juni 2021 verstärkt sie das Team von StadtLabor als Mitarbeiterin bei Projekten der Stadt- und Regionalentwicklung.


Bürogemeinschaft / Netzwerk
Seit 2001 ist StadtLabor Teil der Bürogemeinschaft Hinrichsenstraße 3, ein interdisziplinäres Team aus Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadt- und Verkehrsplanern, Designern und Ingenieuren in dem neben StadtLabor noch drei Planungsbüros tätig sind: Spiel.Raum.Planung, Hobusch+Kuppardt und RPP. Kurze Wege, jahrelange Erfahrung und ein intensiver Austausch untereinander erzeugen nützliche Synergien für erfolgreiche Lösungen. Ferner sind wir eingebunden in ein Netzwerk aus freien Mitarbeitern und Fachleuten unterschiedlichster Disziplinen, mit denen wir je nach Projekt kooperieren bzw. sie als Sachverständige einbeziehen.