Entwicklungskonzept Göselwanderweg

Die Gösel ist ein Bach, der entlang einiger Dörfer im Süden des Landkreises Leipzig fließt. Für den Braunkohleabbau wurde die Gösel ab den 1960er Jahren umgeleitet. Heute befindet sich in dem damaligen Tagebau der Störmthaler See mit zahlreichen touristischen Angeboten. Während des Sommerhochwassers 2013 schnitten sich die Wassermassen in das frühere Bett und erzeugten einen Canyon, der direkt in den Störmthaler See mündet. Wunsch der angrenzenden Gemeinden ist es, diese Besonderheit touristisch zu nutzen. Das Bindeglied dieser Idee bildet die Gösel, welche mit der umliegenden Landschaft eine gute Grundlage für einen Wanderweg bietet. Dieser soll unter anderem auch den Zusammenhalt der Dörfer stärken und die Region erlebbar machen.
Zusammen mit den Gemeinden, ausgewählten Akteuren und Bewohnern wird ein Konzept für die Wirksamkeit einer solchen Wanderroute entwickelt. Dabei gilt es, die besonderen Angebote, Initiativen und örtlichen Gegebenheiten zu identifizieren und in das Konzept mit einfließen zu lassen. Dazu gehören Begehungen vor Ort, Treffen mit den dazugehörigen Akteuren und die konkrete Ausarbeitung für eine Wanderroute.

Auftraggeber: Soziokulturelles Zentrum KuHstall e. V.
Bearbeitung: seit 2019