Betreuung Gutachterverfahren Neubau “Montessori-Kinderhaus”

Der Verein Frühe Hilfe für entwicklungsgestörte und behinderte Kinder Leipzig e.V. beabsichtigt, mit Hilfe der Stadt Leipzig, des Freistaates Sachsen und der LESG eine Montessori-Kindertagesstätte für insgesamt 157 Kinder in 12 Gruppen zu errichten. Es handelt sich dabei um einen Ersatzneubau für das Montessori-Kinderhaus im Andromedaweg 25. Das Grundstück liegt am Meininger Ring im Südwesten des „Schönauer Viertels” in Leipzig-Grünau. Der Entwurf sollte besondere städtebauliche und pädagogische Anforderungen berücksichtigen.
Das durch StadtLabor betreute Gutachterverfahren diente der Findung einer bestmöglichen architektonischen Lösung für diese anspruchsvolle Aufgabe.

Auftraggeber: LESG Gesellschaft der Stadt Leipzig zur Erschließung, Entwicklung und Sanierung von Baugebieten mbH
Bearbeitung: 2009
Kooperation: Dr. Bertram Schiffers, stadt:plan:dialog