Machbarkeitsstudie Aufwertung Einmündung Georg-Schwarz-Straße

Anlass für diese Machbarkeitsstudie zur Aufwertung der Georg-Schwarz-Straße ist ihr derzeit in weiten Teilen wenig ansprechendes Erscheinungsbild. Ursachen dafür sind in der vorherrschenden verkehrsbaulichen Struktur mit einer einhergehenden hohen täglichen Verkehrsbelastung sowie dem seit langem währenden Mangel an Investitionen in Gestaltung des Straßenraums zu erkennen. Hieraus ergeben sich neben Defiziten beim Straßenbild auch erhöhte Risiken bei der Verkehrssicherheit, insbesondere für Fußgänger und Radfahrer. Ziel dieser Studie ist es daher, Möglichkeiten zur Aufwertung des Straßenraums und Steigerung der Verkehrssicherheit durch die Umsetzung punktueller Gestaltungsmaßnahmen in den Bereichen der Einmündungen von Nebenstraßen aufzuzeigen.

Auftraggeber: Stadt Leipzig – Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung
Bearbeitung: 2015