Beteiligungsprozess zur Entwicklung des Stadtraums Bayerischer Bahnhof

Die Entwicklung des Stadtraums Bayerischer Bahnhof stellt für die Stadt Leipzig die Chance dar, ein hervorragend gelegenes und angebundenes urbanes Gebiet städtebaulich neu zu ordnen und so in die Gesamtstadt zu integrieren. Entstehen sollen Wohnungen, Büro und Gewerbe, öffentliche Einrichtungen und ein Stadtteilpark als verbindendes Element.
Die intensive Beteiligung der Stadtgesellschaft mit all ihren Facetten soll den Planungsprozess kennzeichnen. Das durch StadtLabor konzipierte und durchgeführte Beteiligungsverfahren umfasst öffentliche Foren, Begehungen des Areals und themenspezifische Workshops. So können Belange und Interessen der Öffentlichkeit frühzeitig in die Planung einbezogen und die Akzeptanz dieses Großprojektes erhöht werden.
Der nun wieder angestoßene Beteiligungsprozess steht im Kontext eines dynamischen Masterplanes, damit einhergehenden Gutachten und der Absicht, die Gebietsentwicklung voranzutreiben.

Auftraggeber: Stadt Leipzig – Stadtplanungsamt
Bearbeitung: seit 2019
Kooperation: BUWOG Bauträger GmbH und Leipziger Stadtbau AG

weitere Informationen: www.leipzig.de/bayerischer-bahnhof und www.bayerischerbahnhofleipzig.de