Beschilderungskonzept Kurs 1 im Gewässerverbund Leipzig

Ausgehend vom Wassertouristischen Nutzungskonzept der Region Leipzig soll die Infrastruktur im Gewässerverbund Leipzig schrittweise entwickelt werden. Für die Realisierung des Touristischen Gewässerverbundes sind die baulichen Voraussetzungen zu schaffen, die wassertouristisch relevante Infrastruktur zu verbessern und wassertouristische Angebote mit Fremdenverkehrsangeboten sowie kulturellen Angeboten zu koppeln. So besteht u. a. die Notwendigkeit, den Wassertouristen direkt vor Ort, das heißt am und auf dem Wasser Orientierungs- bzw. Informationsmöglichkeiten zu bieten. In diesem Kontext wurde die Realisierung des im allgemeinen touristischen Interesse stehenden Ausweisungs- und Beschilderungssystems auf und am so genannten Kurs 1 detailliert vorbereitet, so dass die Stadt Leipzig die Aufstellung des Ausweisungs- und Beschilderungssystems im Sommer 2010  umsetzen konnte.

Auftraggeber: Stadt Leipzig – Amt für Stadtgrün und Gewässer
Bearbeitung: 2010
Kooperation: Landschaftsarchitektin Ulrike Liebig